Nutzungsbedingungen

1. Funktion der Datenbank „Jobs-IO“ und Beschreibung der Funktionalitäten

Alle Beteiligten und ihre Funktionen werden nachfolgend beschrieben. Hieraus ergibt sich auch, wer welche Daten lesen und bearbeiten kann.
Der "Internationale Personalpool" und der "Internationale Stellenpool" sind in der Verantwortung des Auswärtigen Amts entwickelte Datenbanken. Sie sind ein Service des Auswärtigen Amts, um das Ziel der Bundesregierung, die deutsche Personalpräsenz in internationalen Organisationen und europäischen Institutionen zu erhöhen, zu fördern. Im Auswärtigen Amt betreut die Arbeitseinheit 1-IP, "Koordinator/in für Internationale Personalpolitik (KIP)", die Datenbanken.

Internationaler Personalpool
Die Datenbank bietet Deutschen, die  an einer Tätigkeit in internationalen Organisationen und europäischen Institutionen interessiert sind, die Möglichkeit bietet, sich zu präsentieren und Informationen über für sie in Betracht kommende Ausschreibungen zu erhalten.

Jede/r Deutsche kann dem "Koordinator für Internationale Personalpolitik" anbieten, persönliche Daten in den Internationalen Personalpool aufzunehmen. Es besteht kein Anspruch auf Aufnahme in die Datenbank, sondern sie erfolgt nach Überprüfung des übermittelten Bewerberprofils. Die Bewerberin/der Bewerber erhält per E-Mail die Information, ob die Daten übernommen wurden, ergänzt werden sollen oder nicht berücksichtigt werden können.

Internationaler Stellenpool
Die Datenbank enthält alle dem Auswärtigen Amt bekannten Ausschreibungen für offene Positionen in internationalen Organisationen und europäischen Institutionen.

Koordinatorin für Internationale Personalpolitik - Arbeitseinheit 1-IP im Auswärtigen Amt

           Leitung:      VLR I Martina Klumpp
           Vertreterin:  LRin I Irene Eidemüller
           Betreuung   Internationaler Stellenpool: Angelika Matschke
           Betreuung   Internationaler Personalpool: Christa Blenk
           Sekretariat: Gabriele Schüßler

Nur Beschäftigte von 1-IP/AA sowie des Büros Führungskräfte zu Internationalen Organisationen (BFIO) der Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) dürfen Daten, die im Internationalen Personalpool eingegeben wurden, lesen, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Nutzer
Jede natürliche oder juristische Person, die am Datenverkehr innerhalb des "Internationalen Personalpools" und des "Internationalen Stellenpools" teilnimmt.

Bewerber
Jede natürliche Person, die sich im "Internationalen Personalpool" hat registrieren lassen. Bewerber können sowohl Privatpersonen sein wie auch Mitarbeiter einer Institution, die über ihren Arbeitgeber zum "Internationalen Personalpool" angemeldet wurden. Sofern sie von einer Institution angemeldet wurden, müssen sie hierzu ihr Einverständnis gegeben haben.
Jeder Bewerber ist verpflichtet, alle Daten wahrheitsgemäß anzugeben und ist bereit, die Angaben auf Nachfrage zu belegen.
Die Daten des Bewerbers können nur von Beschäftigten der Arbeitseinheit 1-IP/AA und des BFIO gelesen werden. Die Bitte eines Bewerbers, eine evtl. Bewerbung zu unterstützen, wird als Einwilligung in die Weitergabe seiner Daten (Lebenslauf etc.) an beteiligte Stellen des Bundes betrachtet.
Jeder private Bewerber wird seine Daten regelmäßig aktualisieren. Bleibt ein Nutzer drei Monate lang inaktiv, so erhält er eine automatisch generierte E-Mail, mit der er darauf hingewiesen wird, dass seine Daten nach weiteren drei Monaten Inaktivität automatisch gelöscht werden. Nutzer sind nur berechtigt, die Daten die sie selbst eingegeben haben, zu lesen und zu verändern.

Institution
Jede juristische Person (Behörde, Wirtschaftsunternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen), die sich als "Institution" hat registrieren lassen (hierzu muss sie einen Antrag an die Arbeitseinheit 1-IP/AA richten). Jede Institution kann den Service des "Internationalen Personalpools" nutzen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach vorheriger Zustimmung in der Datenbank anmelden. Sie muss einen Institutionencoach benennen.

Institutionencoach
Jede registrierte Institution muss einen "Institutionencoach" benennen, der dafür verantwortlich ist, dass vor der Benennung von Mitarbeitern alle datenschutzrechtlichen Belange der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter berücksichtigt wurden und dass Benennungen von Mitarbeitern nur mit deren Einverständnis erfolgen.
Der Institutionencoach ist für die Korrektheit aller Daten seiner Gruppe verantwortlich. Er wird vom  Bewerbercoach über mögliche Übereinstimmungen unterrichtet und wird - im positiven Fall in Abstimmung mit dem Bewerber - entscheiden, ob er eine Kandidatur eines aus seiner Institution stammenden Bewerbers begrüßt. Unterstützt er eine Bewerbung, erfolgt elektronisch eine Benachrichtigung der Leitung der Arbeitseinheit 1-IP/AA über diese Entscheidung.
Jeder Institutionencoach wird die von ihm eingegebenen Daten regelmäßig aktualisieren. Verzichtet er auf die Aktualisierung, so werden die Daten automatisch sechs Wochen nach Absendung der Erinnerungsmail gelöscht. Der Institutionencoach ist nur berechtigt, die Daten, die er selbst eingegeben hat zu lesen und zu verändern.

Bewerbercoach
Ist ein Mitarbeiter des Auswärtigen Amts/des BFIO, der den Kontakt zu privaten Bewerbern hält und darüber entscheidet, ob die Daten einer Person in den "Internationalen Personalpool" eingestellt werden und ggf. mit dem privaten Bewerber/der Bewerberin bespricht, ob eine mögliche Kandidatur offiziell begleitet werden soll. Er informiert die Leitung der Arbeitsteinheit 1-IP/AA, wenn der Bewerber einer politischen Flankierung zustimmt. In diesem Fall kann die Personalie auch im sog. Auswahlgremium der Bundesministerien besprochen werden.

Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen (BFIO)
Das BFIO ist eine Arbeitseinheit der Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit. Die Aufgabe des BFIO besteht in der Information, Beratung und Vermittlung von qualifizierten und international ausgerichteten deutschen Bewerberinnen/Bewerbern, die sich für eine Tätigkeit bei internationalen Organisationen interessieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des BFIO, E-Mail zav-bonn.bfio@arbeitsagentur.de.



2. Datensicherheit und Datenschutz


Jede Person, die Daten lesen oder eingeben kann, muss sich durch ein Passwort identifizieren.
Daten dürfen nur nach Rücksprache mit derjenigen Person, die die Daten eingegeben hat (Bewerber, Bewerbercoach oder Institutionencoach) an Personen und Institutionen außerhalb der Arbeitseinheit 1-IP des Auswärtigen Amts sowie des Büros Führungskräfte zu Internationalen Organisationen weitergegeben werden.
Die Übertragung der Daten erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung (SSL).
Sofern evtl. gefertigte elektronische Notizen nicht bereits automatisch mit dem Ende des Ausschreibungsverfahrens automatisch gelöscht werden, kann jeder Nutzer durch sechsmonatige Nichtbenutzung seiner Teilnahme am "Internationalen Personalpool" das Löschen sämtlicher über ihn vorhandenen elektronischen Texte automatisch erwirken. Darüberhinaus kann er jederzeit per Mail das Löschen seiner Daten beantragen.

3. Verstoß gegen Nutzungsbedingungen

Ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen kann die Löschung des Benutzerkontos zur Folge haben. Hierüber entscheidet der Betreiber im eigenen Ermessen. Benutzerprofile bzw. -konten, die eine andere als die tatsächliche Identität des  Nutzers widerspiegeln, sind vom Betreiber nach Kenntniserlangung zwingend zu löschen.


4. Inhalte

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Betreiber behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.


5. Haftungsausschluss

Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der in Jobs-IO bereitgestellten Informationen.
Ferner übernimmt der Betreiber keinerlei Verantwortung oder Haftung für Benutzerinhalte und für Anwendungen, die auf der Seite oder in Verbindung mit dem vom Betreiber zur Verfügung gestellten Service eingestellt werden. Insbesondere übernimmt der Betreiber keine Verantwortung für anstößige, unangemessene, obszöne, gesetzwidrige oder andere beanstandungswürdige Inhalte, die möglicherweise auf der Seite oder in Verbindung mit Benutzerinhalten oder Anwendungen bei Jobs-IO vorzufinden sind.
Der Betreiber ist für das Verhalten der Nutzer von Jobs-IO oder des Services nicht verantwortlich.

Der Betreiber haftet lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei der Übertragung, für Störungen der Kommunikationsverbindung oder für Diebstahl, Zerstörung oder Veränderung der von Benutzern übertragenen Informationen oder für den unbefugten Zugriff auf diese Informationen.

Haftungsansprüche gegen den Betreiber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen bzw. aufgrund von Interaktionen zwischen Benutzern der Jobs-IO-Webseite verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Betreibers kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Haftungsausschluss bezüglich Verweisen und weiterführenden Links in Jobs-IO:

Einige direkte oder indirekte Verweise auf fremde Internetseiten (Links) auf dieser Seite führen zu Quellen auf Servern Dritter, auf die der Betreiber keinen Einfluss hat. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung oder Gewähr hinsichtlich der Richtigkeit oder der Quelle der auf diesen Servern gefundenen Informationen.

Auf die Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/ verknüpften Seiten hat der Betreiber keinerlei Einfluss. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Der Nutzer sollte sich auf jeder Webseite, auf die es von Jobs-IO aus gelangt, sowie für jede Anwendung, die von der Seite verwendet oder installiert wird, die jeweils geltenden Bedingungen und Bestimmungen, einschließlich bezogen auf Datenschutz und Praktiken der Datenerfassung, genau ansehen.

6. Freistellung

Der Nutzer stellt den Betreiber von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die andere Nutzer gegen die Bundesregierung wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die von diesem Nutzer auf der Jobs-IO - Internetseite eingestellten Inhalte geltend machen. Der Nutzer übernimmt alle dem Betreiber aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche des Betreibers bleiben unberührt. Die vorstehenden Pflichten des Nutzers gelten nicht, soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.


7. Änderungen der Dienste

Der Betreiber behält sich vor, die auf den Jobs-IO-Websites angebotenen Dienste zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten oder den Jobs-IO-Service wieder ganz einzustellen.
Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Jobs-IO-Websites technisch nicht zu realisieren ist. Der Betreiber bemüht sich jedoch, die Jobs-IO -Websites möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich des Betreibers stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Dienste auf den Jobs-IO - Websites führen.

8. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Betreiber ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung kann nicht geschlossen werden, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

Das Copyright für veröffentlichte, vom Betreiber selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Betreiber. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Betreibers nicht gestattet.

Die Rechercheergebnisse sind nur für den Eigenbedarf des Nutzer bestimmt und dürfen nicht gewerblich genutzt werden. Im Übrigen bleiben alle Urheberrechte vorbehalten.


9. Einsatz von Cookies

Der Betreiber geht davon aus, dass Sie mit der Setzung von Cookies einverstanden sind, wenn Ihr Browser dies zulässt. Siehe auch nachfolgende Hinweise zum Datenschutz.


10. Hinweise zum Datenschutz

Der Betreiber nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst, insbesondere wenn Sie mit uns über das Internet in Kontakt treten. Er ist daher bestrebt, Ihnen nicht nur ein umfassendes Online-Angebot zur Verfügung zu stellen, sondern dabei auch Ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu wahren und den Schutz Ihrer Privatsphäre zu gewährleisten. Als gesetzliche Grundlagen dienen insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG) sowie das Teledienstgesetz (TDG).

Personenbezogene Daten
Der Betreiber wird Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte außerhalb des Auswärtigen Amtes verkaufen, verleihen oder in sonstiger Weise ohne Ihre Zustimmung weitergeben. Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten oder deren Löschung verlangen. Jeder Zugriff auf den Webserver wird anonymisiert (d.h. ohne Personenbezug) protokolliert. Der Betreiber verwendet solche anonymen Daten ausschließlich für statistische Zwecke.

Wir behalten uns vor, jederzeit diese Hinweise zum Datenschutz unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern.

Automatisch gesammelte Informationen

Wenn Sie auf die Jobs-IO-Website zugreifen, werden automatisch (also nicht über eine Registrierung) allgemeine Informationen gesammelt, die nicht personenbezogen verwendet werden. Die eingesetzten Webserver speichern standardmäßig:

    * die Websites, die Sie in unserem Angebot besucht haben,
    * die Namen der abgerufenen Dateien,
    * die Website, von der aus Sie über einen Link auf unser Angebot gekommen sind,
    * das Datum und die Uhrzeit des Abrufs,
    * die IP-Adresse des PCs,
    * sowie gegebenenfalls Betriebssystem und Browserversion Ihres PCs.

Der Betreiber wertet diese Informationen anonymisiert aus und verwendet sie dazu, den Inhalt und die Funktionalität der Website zu verbessern. Jobs-IO erstellt keine personenbezogenen Nutzungsprofile. Eine weitere Nutzung oder Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht.

Einsatz von Cookies
Als Cookies werden Textdateien, die von einer Website auf einem Client Computer gespeichert werden können, bezeichnet. Diese dienen dazu, benutzerspezifische Daten einer Website zu speichern.

Es werden dabei keine personenbezogenen Daten erfasst. Eine weitere Nutzung oder Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht.

Die Hilfe-Funktion in der Menüleiste der meisten Webbrowser erklärt Ihnen, wie Sie Ihren Browser davon abhalten, neue Cookies zu akzeptieren, wie Sie Ihren Browser darauf hinweisen lassen, wenn Sie ein neues Cookie erhalten oder auch wie Sie sämtliche erhaltenen Cookies ausschalten.

11. Schlussbestimmungen

Wenn eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen als gesetzwidrig, nichtig oder aus beliebigen Gründen als nicht durchsetzbar erachtet wird, soll diese Bestimmung als von den übrigen Nutzungsbedingungen trennbar angesehen werden und deren Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit nicht berühren.

Auf die vorliegenden Bestimmungen findet deutsches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Berlin.